FRAGENKATALOG
HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN WERDEN AUF DIESER SEITE BEANTWORTET

FRAGENKATALOG

Hier ist eine nicht vollständige Auflistung der am häufigsten gestellten Fragen, die Ihnen hoffentlich bei der Beantwortung einiger Fragen helfen werden.

Sollten Sie jedoch die gewünschte Antwort nicht finden, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren (Sehen Sie hierzu bitte in der Rubrik “Kontakte”).


Menu

 

F1 : Wie kann man die Innenseite von der Außenseite unterscheiden?

Die Innen- und Außenseite sind optisch nicht identisch und daher möglicherweise nicht
austauschbar.

Um die Innenseite zu erkennen, werden die Paneele wie folgt mit einer Etikette “Innenseite” geliefert:

Sperrholzpaneele über 2430 mm sind verlängert und daher nicht symmetrisch.

Damit sich die Verlängerung oben befindet, muss die Aufbaurichtung gemäß dem auf der
betreffenden Platte angebrachten Aufkleber “OBEN” eingehalten werden.

Jede Platte hat eine Bestellkennzeichungsetikett.

Es ist so angeordnet, dass der Kunde die Bestellung und die Platte identifizieren kann, wenn diese flach gelagert wird. Dieses Etikett befindet sich entweder auf der Außen- oder Innenseite und an einer Ecke der Platte.

Bei Platten, welche nach Kundenwunsch oder von uns bereitgestellten Zeichnungen hergestellt wurden, werden diese Zeichnungen auf der Innenseite der Platten beigelegt.

Wenn es sich um eine Ansicht aus dem Inneren des Fahrzeugs handelt, wird die Zeichnung mit der Vorderseite nach unten angebracht, um Sie daran zu erinnern, dass es sich um eine Innenansicht handelt.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

F2 : Wie können die Platten aufgenommen und gelagert werden ?

1- Die Entladung und Handhabung muss mit einem geeigneten Hebewerkzeug (Kran) in Verbindung mit Gurten oder Vacuumheber erfolgen. Gurte und Saugnäpfen müssen in ausreichender Anzahl und in ausreichendem Abstand angeordnet sein, um Verformungen und / oder Brüche der Paneele zu vermeiden. Für eine Sattelaufliegerplatte müssen mindestens 5 Gurte oder 5 Reihen Saugnäpfe bereitgestellt werden. Die Gurte dürfen nicht weiter als 2 m voneinander entfernt sein. Bei der Handhabung mit Gurten müssen Schutzwinkel an den Rändern zwischen den Gurten und der Platte(n) angebracht werden. Die Verwendung von Metallketten ist verboten.

Wenn Sie keinen Kran oder Vacuumheber haben, empfehlen wir folgende Anwendung :

In allen Fällen der Handhabung und Lagerung muss vermieden werden, dass die Paneele beim Manövrieren durch Reibung zerkratzt werden.

Bei der Handhabung von Türen oder Vorderwände ist die Verwendung eines Gabelstaplers möglich, sofern die untere und obere Oberfläche der Verpackungen gut geschützt sind und die Gabelzinken mit Schutzüberzieher versehen sind. Unbeschichtete Gabelzinken können die Oberfläche der Paneele beschädigen.

2- Die Platten müssen in einem geschlossenen, belüfteten und nicht feuchtem Gebäude gelagert werden. Eine Lagerung der Paneele im Freien ist zu vermeiden. Wenn Sie jedoch keine andere Alternative haben, sollten Sie diese Lagerung auf eine Woche beschränken und alle Vorkehrungen treffen, um die Gefahr von Regen, Nebel, Tau oder Kondensation und damit das Eindringen von Feuchtigkeit in den Plattenstapel zu vermeiden.

Die Lagerung muss flach auf einem waagerechten Boden erfolgen, wobei die Plattenpakete auf Zwischenlager abgelegt werden müssen, wobei darauf zu achten ist, dass diese die Plattenoberfläche nicht beschädigen und nicht mehr als 1,5 m voneinander entfernt sind. In ähnlicher Weise ist es beim vertikalen Stapeln mehrerer Paneelpakete erforderlich, Abstandzwischenlager anzuordnen, um keine Überhänge zu erzeugen.

Bei längerer Lagerung von Paneelen, die mit einem Schutzklebefilm geliefert wurden,
wird empfohlen, den Film spätestens 3 Wochen nach der Lieferung zu entfernen, um Farbtonschwankungen der Gelcoat-Oberfläche zu vermeiden.

F3: Meine Paneele sind beschädigt. Was soll ich tun?

Probleme, die beim Empfang der Ware festgestellt wurden, müssen sofort auf dem Frachtbrief des Spediteurs vermerkt werden. Dies ist die uneingeschränkte Voraussetzung, um Ihre Rechte geltend zu machen. Andernfalls stellt der nicht unterzeichnete Frachtbrief eine Abnahme der Ware in dem Zustand dar, die jeden nachfolgenden Anspruch aufheben würde.

Beanstandungen, die nach Erhalt als transportbedingt gemeldet werden, müssen dem Spediteur innerhalb von drei Tagen nach Lieferung per Einschreiben gemeldet werden.

Beanstandungen sind unverzüglich an Carlier Plastiques, an den Kundendienst unter
zu richten.

Die Paneele müssen vor dem Zusammebau inspiziert werden, und erkennbare Probleme müssen Carlier Plastiques vor dem Gebrauch und der Verarbeitung der Paneele gemeldet werden.

Materialrücklieferung

Eine Rücksendung von Platten bedarf der vorherigen Zustimmung von Carlier Plastiques.
Wenden Sie sich hierzu an Carlier Plastiques und senden Sie Fotos mit einer  Mindestauflösung von 500 KB, welche für eine objektive Analyse erforderlich sind.

  • An den Hersteller zurückgesandte Paneele müssen mit der gleichen Sorgfalt wie gelieferte Paneele behandelt, gelagert, geschützt und verladen werden. Sie müssen auch gekennzeichnet sein, idealerweise mit dem Bestellnummeretikette Carlier Plastiques.
  • Jegliche Verschlechterung auf Ihrer Seite oder während des Transports würde unserer Begutachtung und gleichzeitig einer möglichen Übernahme der Verantwortung für den Anspruch effektiv entgegenstehen.

F4 : Meine Platte hat nicht die richtige Größe. Was soll ich tun?

Die geltenden Maßtoleranzen entsprechen der Norm NFT-57-950-1 vom Februar 2019.

Nachfolgend kurz dargestellt :

  Länge +/- 3 mm Bei Gesamtlänge < 3m
+/- 5 mm Gesamtlänge > 3m
  Breite +/- 3 mm
  Stärke +/- 1 mm Platten mit nicht isolierendem Kern
+/- 2 mm Platten mit isolierendem Kern
  Diagonalen 6 mm

Wenn Sie einen Größenunterschied bemerken, der die Toleranzen der Norm überschreitet, wenden Sie sich bitte an vom Kundendienst bei Carlier Plastiques.

F5: Meine Platte weist einen Defekt auf, was soll ich tun?

Es ist zu beachten, dass die meisten Unregelmäßigkeiten auf Plattenoberflächen ästhetischer Natur sind und die Festigkeit oder Integrität der Platte nicht beeinträchtigen, solange das Laminat nicht zerbrochen ist.

Gemäß der Norm NF T 57-950-1 muss die Paneele geprüft werden, vertikal bei ausreichendem Tageslicht in einem Abstand von 2,5 Metern von der Paneele, bevor diese montiert und geschnitten wird.

Wenn unter diesen Bedingungen ein Defekt festgestellt werden kann, ist die Platte nicht konform, es sei denn, die Unregelmäßigkeiten wie folgt festgestellt werden:

Für die Außenseite :

Sichtspuren aufgrund der Form, dem Oberflächenzustand des Holzes oder der Verbindungen der Elemente des Kerns sind zulässig (maximal 3 mm).
Ausnahmsweise ist ein Defekt zulässig, der weniger als 50 mm vom Rand der Platte entfernt auftritt.

Weitere Einzelheiten zu den Unregelmäßigkeiten und Mängeln, die als Beanstandung zulässig sind oder nicht, entnehmen Sie bitte den Absätzen 6.3, 6.4, 6.5 und 6.6 der Norm zur Kenntnis oder wenden Sie sich im Zweifelsfall an Mélanie Huchin unter +33 (0) 3 21 65 49 23 oder indem Sie Fotos und Informationen an
senden.

Für die Innenseite :

Die Sichtbarkeit von Holzrelief des Kernmaterial sind zulässig.
Für weitere Informationen hierzu beachten Sie bitte den Abschnitt 6.4 der Norm.

F6 : Meine Platte ist beschädigt, kann ich diese reparieren ?

Bei einem Zwischenfall oder Beschädigung einer GFK-Platte kann häufig eine Reparatur durchgeführt werden. Dies muss so schnell wie möglich geschehen, da die Beschädigung auf der Oberfläche der Platte dazu führt, dass Feuchtigkeit über einen langen Zeitraum in die Innenseite der Platte eindringt, was die Eigenschaften verändert und jeglichen Rückgriff auf die Garantie verhindert.
Kratzer oder kleine Risse können leicht repariert werden, indem die Oberfläche gereinigt und darauf laminiert wird.
Größere Schäden können mit der gleichen Methode behoben werden, benötigen jedoch mehr Zeit.

Im Bedarfsfall steht Ihnen der Plattenhersteller zur Verfügung, um Sie über die Reparaturmethoden zu beraten.
Auf Anfrage bieten wir auch einen Reparaturkit für unsere Platten an.

Sie werden im Heft Reparatur-Anleitung für GFK-Platten in PDF-Format auf dem Tab “FAQ /Downloads“ und in den NF T 57-950 Teil 3 Sandwichplatten für verschiedene industrielle
Plattenanwendungen, Reparatur-Tipps erhalten.

Selbstverständlich beraten wir Sie auch bei Bedarf. Zögern Sie nicht, uns anzurufen.

F7: Wie können die Platten geschnitten werden?

Kreissägeblätter mit ordnungsgemäß geschärften Hartmetall-Schneiden sollten verwendet werden.
Eine vorherige Überprüfung des Zustandes der Klinge ist unerlässlich.
In jedem Fall sind die Betriebsanweisungen der Schneidwerkzeughersteller zu beachten, insbesondere hinsichtlich Anzahl und Abstand der Zähne und der Drehzahl.

Bei Türausschnitten, Fenster oder anderen Öffnungen ist darauf zu achten, dass die Schnittkante versiegelt werden muss, damit keine Feuchtigkeit in die Platte eindringen kann.

Isolierte Platten :

Bei Paneelen der ISOLIT-Reihe (ISS oder ISP) besteht die Gefahr der Delamination beim Schneiden von Paneelen. Dieses Risiko wird erheblich verringert, wenn der Schnitt ausgeführt wird, indem die Platte in Kontakt mit einem Holzstück gehalten wird.
Wenn außerhalb eines Holzstückes geschnitten werden soll, achten Sie bitte auf die Qualität des Sägeblatt und die Geschwindigkeit der Säge.
Überprüfen Sie nach dem Schneiden sorgfältig die Kante der Platte und reparieren Sie diese im Falle einer Ablösung sofort mit Harz- oder Polyurethankleber.

F8: Können die Platten mit einer Schutzfolie versehen geliefert werden ?

Unsere Paneele können gegen Aufpreis mit einer selbstklebenden Schutzfolie, vorzugsweise für farbig eingefärbte Paneele geliefert werden.

Optional können wir Ihnen die Anbringung einer Schutzfolie auf der Außenseite anbieten. Diese Folie vermeidet oberflächliche Kratzer auf der Außenseite des Paneels. Dies entbindet den Karosseriebauer jedoch nicht von allen Vorsichtsmaßnahmen bei der Lagerung und Handhabung.

Bei längerer Lagerung (mehr als 3 Wochen) muss diese Schutzfolie entfernt werden, um die Gefahr von Verfärbungen der Platteoberfläche zu vermeiden.
Sollte dies jedoch passiert sein, kann ein Reinigen der Platte mit einem milden Lösungsmittel wie z.B. Aceton, häufig diese Verfärbung verringern.

F9: Was ist der Unterschied zwischen einer geformten und einer lackierten Kante?

Die Formkante wird bei der Maßanfertigung mit Laminat beschichtet. Dies ist für die ISOLIT-Reihe Platten (ISS– und ISP) möglich. Dies setzt einen maßgeschneiderten Prozess voraus, da kein weiteres Schneiden möglich ist.

Die lackierte Kante entspricht dem Auftragen einer Acrylemulsion nach der Herstellung, um die Kante der PANOLIT-Reihe Platten während des Transports zu schützen.
Achtung, diese Emulsion stellt in keinem Fall eine vollständige Versiegelung der Kante während der Lebensdauer des Panels dar.

F10: Ist es möglich, Paneele mit Einsätzen zu bekommen ?

Die Einsätzen werden sich in der Materialstärke der Paneele befinden.
Einige Beispiele: Aluminium- oder PVC-Rohre oder Holzstücke in den ISOLIT-Reihe Platten (ISS- oder ISP) oder auch Stahleinlagen unter Sperrholz oder peripherem Holz.

Zögern Sie nicht, uns für ein Angebot zu kontaktieren. Wir benötigen lediglich eine Zeichnung mit den jeweiligen Abmessungen.

F11: Ich benötige Paneele mit einer anderen Farbe als das übliche Weiß. Wie soll ich vorgehen?

Unsere Paneele werden standardmäßig mit einem weißen Gelcoat RAL 9010 hergestellt. Es ist jedoch auch möglich, Paneele mit eingefärbten Gelcoat auf der Außenseite herzustellen.
Alle Farben der RAL- Farbkarte sind verfügbar. Wenn Sie eine bestimmte, nicht standardmäßige Farbe wünschen, führen wir einen Mustervergleich durch mit einem Muster, das Sie uns zur Verfügung stellen.

Wir senden Ihnen ein Paneelmuster zur  Genehmigung des erhaltenen Farbton.
Nach schriftlicher Abnahme von Ihnen starten wir die Produktion.
Die Probenahme dauert ca. 3 bis 4 Wochen.

Carlier Plastiques lenkt Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache, dass ein Gelcoat kein Lack entspricht: es ist nicht der gleiche optische Aspekt und hat nicht die gleiche optische Standzeit. Carlier Plastiques und die Gelcoat-Lieferanten garantieren nicht die Haltbarkeit des Farbtons, insbesondere bei dunklen Farbtönen und hoher UV-Belastung.
Carlier Plastiques lehnt jede Verantwortung in diesem Fall ab.

F12: Wie können die Paneele lackiert werden ?

Die Paneele können mit Polyurethanfarben lackiert werden.
Einzelheiten zur Implementierung finden Sie in unseren  Anwendungsempfehlungen.

Für ein qualitativ hochwertiges Endergebnis müssen die von den Farbenherstellern veröffentlichten Spezifikationen unbedingt eingehalten werden.
Lacklieferanten kennen sich in der Regel mit Vorsichtsmaßnahmen beim Lackieren von
Verbundplatten aus und können Sie sinnvoll beraten.

Wir lenken Ihre Aufmerksamkeit auf die Lackierung von Wabenkernplatten: angesichts der Natur des Kerns dieser Platten kann die Lackierung den “Golfball” –Effekt der Oberfläche betonen. Carlier Plastiques übernimmt keine zusätzlichen Kosten für das Schleifen und Spachteln, die der Kunde entscheiden würde.

Von sehr dunklen und metallische Farben wird stark abgeraten, da sie eine übermäßige Erwärmung der Plattenoberfläche begünstigen. Carlier Plastiques weist darauf hin, dass bei Erwärmung der Platte unter bestimmten klimatischen oder sonstigen Umständen die Gefahr von Rissen oder Blasen besteht. Wir lehnen jegliche Verantwortung für das Auftreten solcher Mängel ab.

F13: Kann ich Klebedekorationen/ Werbefolie auf die Paneele anbringen ?

Bei der Verwendung von Klebedekorationen muss der Kunde die Eignung der Klebefolie mit unseren Platten von seinem Lieferant der Folie prüfen und die Anforderungen für das Aufkleben und die Dauer im Laufe der Nutzungszeit einhalten.

Ein sehr dunkler Farbton von Klebedekorationen kann zu den gleichen Störungen führen, welche zuvor für dunkle Lackfarben erwähnt wurde.


FRAGENKATALOG

Die Innen- und Außenseite sind optisch nicht identisch und daher möglicherweise nicht
austauschbar.

Um die Innenseite zu erkennen, werden die Paneele wie folgt mit einer Etikette “Innenseite” geliefert:

Sperrholzpaneele über 2430 mm sind verlängert und daher nicht symmetrisch.

Damit sich die Verlängerung oben befindet, muss die Aufbaurichtung gemäß dem auf der
betreffenden Platte angebrachten Aufkleber “OBEN” eingehalten werden.

Jede Platte hat eine Bestellkennzeichungsetikett.

Es ist so angeordnet, dass der Kunde die Bestellung und die Platte identifizieren kann, wenn diese flach gelagert wird. Dieses Etikett befindet sich entweder auf der Außen- oder Innenseite und an einer Ecke der Platte.

Bei Platten, welche nach Kundenwunsch oder von uns bereitgestellten Zeichnungen hergestellt wurden, werden diese Zeichnungen auf der Innenseite der Platten beigelegt.

Wenn es sich um eine Ansicht aus dem Inneren des Fahrzeugs handelt, wird die Zeichnung mit der Vorderseite nach unten angebracht, um Sie daran zu erinnern, dass es sich um eine Innenansicht handelt.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

1- Die Entladung und Handhabung muss mit einem geeigneten Hebewerkzeug (Kran) in Verbindung mit Gurten oder Vacuumheber erfolgen. Gurte und Saugnäpfen müssen in ausreichender Anzahl und in ausreichendem Abstand angeordnet sein, um Verformungen und / oder Brüche der Paneele zu vermeiden. Für eine Sattelaufliegerplatte müssen mindestens 5 Gurte oder 5 Reihen Saugnäpfe bereitgestellt werden. Die Gurte dürfen nicht weiter als 2 m voneinander entfernt sein. Bei der Handhabung mit Gurten müssen Schutzwinkel an den Rändern zwischen den Gurten und der Platte(n) angebracht werden. Die Verwendung von Metallketten ist verboten.

Wenn Sie keinen Kran oder Vacuumheber haben, empfehlen wir folgende Anwendung :

In allen Fällen der Handhabung und Lagerung muss vermieden werden, dass die Paneele beim Manövrieren durch Reibung zerkratzt werden.

Bei der Handhabung von Türen oder Vorderwände ist die Verwendung eines Gabelstaplers möglich, sofern die untere und obere Oberfläche der Verpackungen gut geschützt sind und die Gabelzinken mit Schutzüberzieher versehen sind. Unbeschichtete Gabelzinken können die Oberfläche der Paneele beschädigen.

2- Die Platten müssen in einem geschlossenen, belüfteten und nicht feuchtem Gebäude gelagert werden. Eine Lagerung der Paneele im Freien ist zu vermeiden. Wenn Sie jedoch keine andere Alternative haben, sollten Sie diese Lagerung auf eine Woche beschränken und alle Vorkehrungen treffen, um die Gefahr von Regen, Nebel, Tau oder Kondensation und damit das Eindringen von Feuchtigkeit in den Plattenstapel zu vermeiden.

Die Lagerung muss flach auf einem waagerechten Boden erfolgen, wobei die Plattenpakete auf Zwischenlager abgelegt werden müssen, wobei darauf zu achten ist, dass diese die Plattenoberfläche nicht beschädigen und nicht mehr als 1,5 m voneinander entfernt sind. In ähnlicher Weise ist es beim vertikalen Stapeln mehrerer Paneelpakete erforderlich, Abstandzwischenlager anzuordnen, um keine Überhänge zu erzeugen.

Bei längerer Lagerung von Paneelen, die mit einem Schutzklebefilm geliefert wurden,
wird empfohlen, den Film spätestens 3 Wochen nach der Lieferung zu entfernen, um Farbtonschwankungen der Gelcoat-Oberfläche zu vermeiden.

Probleme, die beim Empfang der Ware festgestellt wurden, müssen sofort auf dem Frachtbrief des Spediteurs vermerkt werden. Dies ist die uneingeschränkte Voraussetzung, um Ihre Rechte geltend zu machen. Andernfalls stellt der nicht unterzeichnete Frachtbrief eine Abnahme der Ware in dem Zustand dar, die jeden nachfolgenden Anspruch aufheben würde.

Beanstandungen, die nach Erhalt als transportbedingt gemeldet werden, müssen dem Spediteur innerhalb von drei Tagen nach Lieferung per Einschreiben gemeldet werden.

Beanstandungen sind unverzüglich an Carlier Plastiques, an den Kundendienst unter
zu richten.

Die Paneele müssen vor dem Zusammebau inspiziert werden, und erkennbare Probleme müssen Carlier Plastiques vor dem Gebrauch und der Verarbeitung der Paneele gemeldet werden.

Materialrücklieferung

Eine Rücksendung von Platten bedarf der vorherigen Zustimmung von Carlier Plastiques.
Wenden Sie sich hierzu an Carlier Plastiques und senden Sie Fotos mit einer  Mindestauflösung von 500 KB, welche für eine objektive Analyse erforderlich sind.

  • An den Hersteller zurückgesandte Paneele müssen mit der gleichen Sorgfalt wie gelieferte Paneele behandelt, gelagert, geschützt und verladen werden. Sie müssen auch gekennzeichnet sein, idealerweise mit dem Bestellnummeretikette Carlier Plastiques.
  • Jegliche Verschlechterung auf Ihrer Seite oder während des Transports würde unserer Begutachtung und gleichzeitig einer möglichen Übernahme der Verantwortung für den Anspruch effektiv entgegenstehen.

Die geltenden Maßtoleranzen entsprechen der Norm NFT-57-950-1 vom Februar 2019.

Nachfolgend kurz dargestellt :

  Länge +/- 3 mm Bei Gesamtlänge < 3m
+/- 5 mm Gesamtlänge > 3m
  Breite +/- 3 mm
  Stärke +/- 1 mm Platten mit nicht isolierendem Kern
+/- 2 mm Platten mit isolierendem Kern
  Diagonalen 6 mm

Wenn Sie einen Größenunterschied bemerken, der die Toleranzen der Norm überschreitet, wenden Sie sich bitte an vom Kundendienst bei Carlier Plastiques.

Es ist zu beachten, dass die meisten Unregelmäßigkeiten auf Plattenoberflächen ästhetischer Natur sind und die Festigkeit oder Integrität der Platte nicht beeinträchtigen, solange das Laminat nicht zerbrochen ist.

Gemäß der Norm NF T 57-950-1 muss die Paneele geprüft werden, vertikal bei ausreichendem Tageslicht in einem Abstand von 2,5 Metern von der Paneele, bevor diese montiert und geschnitten wird.

Wenn unter diesen Bedingungen ein Defekt festgestellt werden kann, ist die Platte nicht konform, es sei denn, die Unregelmäßigkeiten wie folgt festgestellt werden:

Für die Außenseite :

Sichtspuren aufgrund der Form, dem Oberflächenzustand des Holzes oder der Verbindungen der Elemente des Kerns sind zulässig (maximal 3 mm).
Ausnahmsweise ist ein Defekt zulässig, der weniger als 50 mm vom Rand der Platte entfernt auftritt.

Weitere Einzelheiten zu den Unregelmäßigkeiten und Mängeln, die als Beanstandung zulässig sind oder nicht, entnehmen Sie bitte den Absätzen 6.3, 6.4, 6.5 und 6.6 der Norm zur Kenntnis oder wenden Sie sich im Zweifelsfall an Mélanie Huchin unter +33 (0) 3 21 65 49 23 oder indem Sie Fotos und Informationen an
senden.

Für die Innenseite :

Die Sichtbarkeit von Holzrelief des Kernmaterial sind zulässig.
Für weitere Informationen hierzu beachten Sie bitte den Abschnitt 6.4 der Norm.

Bei einem Zwischenfall oder Beschädigung einer GFK-Platte kann häufig eine Reparatur durchgeführt werden. Dies muss so schnell wie möglich geschehen, da die Beschädigung auf der Oberfläche der Platte dazu führt, dass Feuchtigkeit über einen langen Zeitraum in die Innenseite der Platte eindringt, was die Eigenschaften verändert und jeglichen Rückgriff auf die Garantie verhindert.
Kratzer oder kleine Risse können leicht repariert werden, indem die Oberfläche gereinigt und darauf laminiert wird.
Größere Schäden können mit der gleichen Methode behoben werden, benötigen jedoch mehr Zeit.

Im Bedarfsfall steht Ihnen der Plattenhersteller zur Verfügung, um Sie über die Reparaturmethoden zu beraten.
Auf Anfrage bieten wir auch einen Reparaturkit für unsere Platten an.

Sie werden im Heft Reparatur-Anleitung für GFK-Platten in PDF-Format auf dem Tab “FAQ /Downloads“ und in den NF T 57-950 Teil 3 Sandwichplatten für verschiedene industrielle
Plattenanwendungen, Reparatur-Tipps erhalten.

Selbstverständlich beraten wir Sie auch bei Bedarf. Zögern Sie nicht, uns anzurufen.

Kreissägeblätter mit ordnungsgemäß geschärften Hartmetall-Schneiden sollten verwendet werden.
Eine vorherige Überprüfung des Zustandes der Klinge ist unerlässlich.
In jedem Fall sind die Betriebsanweisungen der Schneidwerkzeughersteller zu beachten, insbesondere hinsichtlich Anzahl und Abstand der Zähne und der Drehzahl.

Bei Türausschnitten, Fenster oder anderen Öffnungen ist darauf zu achten, dass die Schnittkante versiegelt werden muss, damit keine Feuchtigkeit in die Platte eindringen kann.

Isolierte Platten :

Bei Paneelen der ISOLIT-Reihe (ISS oder ISP) besteht die Gefahr der Delamination beim Schneiden von Paneelen. Dieses Risiko wird erheblich verringert, wenn der Schnitt ausgeführt wird, indem die Platte in Kontakt mit einem Holzstück gehalten wird.
Wenn außerhalb eines Holzstückes geschnitten werden soll, achten Sie bitte auf die Qualität des Sägeblatt und die Geschwindigkeit der Säge.
Überprüfen Sie nach dem Schneiden sorgfältig die Kante der Platte und reparieren Sie diese im Falle einer Ablösung sofort mit Harz- oder Polyurethankleber.

Unsere Paneele können gegen Aufpreis mit einer selbstklebenden Schutzfolie, vorzugsweise für farbig eingefärbte Paneele geliefert werden.

Optional können wir Ihnen die Anbringung einer Schutzfolie auf der Außenseite anbieten. Diese Folie vermeidet oberflächliche Kratzer auf der Außenseite des Paneels. Dies entbindet den Karosseriebauer jedoch nicht von allen Vorsichtsmaßnahmen bei der Lagerung und Handhabung.

Bei längerer Lagerung (mehr als 3 Wochen) muss diese Schutzfolie entfernt werden, um die Gefahr von Verfärbungen der Platteoberfläche zu vermeiden.
Sollte dies jedoch passiert sein, kann ein Reinigen der Platte mit einem milden Lösungsmittel wie z.B. Aceton, häufig diese Verfärbung verringern.

Die Formkante wird bei der Maßanfertigung mit Laminat beschichtet. Dies ist für die ISOLIT-Reihe Platten (ISS– und ISP) möglich. Dies setzt einen maßgeschneiderten Prozess voraus, da kein weiteres Schneiden möglich ist.

Die lackierte Kante entspricht dem Auftragen einer Acrylemulsion nach der Herstellung, um die Kante der PANOLIT-Reihe Platten während des Transports zu schützen.
Achtung, diese Emulsion stellt in keinem Fall eine vollständige Versiegelung der Kante während der Lebensdauer des Panels dar.

Die Einsätzen werden sich in der Materialstärke der Paneele befinden.
Einige Beispiele: Aluminium- oder PVC-Rohre oder Holzstücke in den ISOLIT-Reihe Platten (ISS- oder ISP) oder auch Stahleinlagen unter Sperrholz oder peripherem Holz.

Zögern Sie nicht, uns für ein Angebot zu kontaktieren. Wir benötigen lediglich eine Zeichnung mit den jeweiligen Abmessungen.

Unsere Paneele werden standardmäßig mit einem weißen Gelcoat RAL 9010 hergestellt. Es ist jedoch auch möglich, Paneele mit eingefärbten Gelcoat auf der Außenseite herzustellen.
Alle Farben der RAL- Farbkarte sind verfügbar. Wenn Sie eine bestimmte, nicht standardmäßige Farbe wünschen, führen wir einen Mustervergleich durch mit einem Muster, das Sie uns zur Verfügung stellen.

Wir senden Ihnen ein Paneelmuster zur  Genehmigung des erhaltenen Farbton.
Nach schriftlicher Abnahme von Ihnen starten wir die Produktion.
Die Probenahme dauert ca. 3 bis 4 Wochen.

Carlier Plastiques lenkt Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache, dass ein Gelcoat kein Lack entspricht: es ist nicht der gleiche optische Aspekt und hat nicht die gleiche optische Standzeit. Carlier Plastiques und die Gelcoat-Lieferanten garantieren nicht die Haltbarkeit des Farbtons, insbesondere bei dunklen Farbtönen und hoher UV-Belastung.
Carlier Plastiques lehnt jede Verantwortung in diesem Fall ab.

Die Paneele können mit Polyurethanfarben lackiert werden.
Einzelheiten zur Implementierung finden Sie in unseren  Anwendungsempfehlungen.

Für ein qualitativ hochwertiges Endergebnis müssen die von den Farbenherstellern veröffentlichten Spezifikationen unbedingt eingehalten werden.
Lacklieferanten kennen sich in der Regel mit Vorsichtsmaßnahmen beim Lackieren von
Verbundplatten aus und können Sie sinnvoll beraten.

Wir lenken Ihre Aufmerksamkeit auf die Lackierung von Wabenkernplatten: angesichts der Natur des Kerns dieser Platten kann die Lackierung den “Golfball” –Effekt der Oberfläche betonen. Carlier Plastiques übernimmt keine zusätzlichen Kosten für das Schleifen und Spachteln, die der Kunde entscheiden würde.

Von sehr dunklen und metallische Farben wird stark abgeraten, da sie eine übermäßige Erwärmung der Plattenoberfläche begünstigen. Carlier Plastiques weist darauf hin, dass bei Erwärmung der Platte unter bestimmten klimatischen oder sonstigen Umständen die Gefahr von Rissen oder Blasen besteht. Wir lehnen jegliche Verantwortung für das Auftreten solcher Mängel ab.

Bei der Verwendung von Klebedekorationen muss der Kunde die Eignung der Klebefolie mit unseren Platten von seinem Lieferant der Folie prüfen und die Anforderungen für das Aufkleben und die Dauer im Laufe der Nutzungszeit einhalten.

Ein sehr dunkler Farbton von Klebedekorationen kann zu den gleichen Störungen führen, welche zuvor für dunkle Lackfarben erwähnt wurde.